banner           banner

Fancy Friends - Bearded Collies






Zucht

Startseite(1)

Seit Beginn der organisierten Rassehundezucht Ende des 19. Jahrhunderts sind in der FCI mehr als 350 Rassen anerkannt worden. Eine enorme Entwicklung in sehr kurzer Zeit, für einzelne Rassen leider gesundheitlich mit unschönem Verlauf. Heute steht die Rassehundezucht in der Kritik. Zu enge Linien- und Inzucht, sowie die Übertreibungen des Standards haben haben zu einer Zunahme von Erbdefekten und Erkrankungen bis hin zur Qualzucht geführt. Ein zu kleiner Genpool betrifft viele Rassen. Gleichzeitig hat die Forschung im Bereich der Veterinärmedizin und Genetik enorme Fortschritte erzielt. Rassespezifisch sind viele Erbdefekte untersucht, diagnostisch erfassbar und für die Nachzucht sicher verhinderbar.
Viele Erkenntnisse also, die heute in eine verantwortungsvolle Hundezucht einfließen sollten, die alle hier aufzuführen, an dieser Stelle viel zu umfangreich wäre. Dem interessierten Leser oder Welpeninteressenten möchte ich aber gerne die folgenden Seiten ans Herz legen, die im wesentlichen auch meine Einstellung zur Hundezucht widerspiegeln, und nach denen ich mich nach bestem Wissen darum bemühen werde, den Bearded Collie gesund und mit seinem typischen Wesen und Ausdruck zu erhalten.


Rassehundezucht Dr. med. vet. Irene Sommerfeld-Stur
www.sommerfeld-stur.at


Neuorientierung der Rassehundezucht
Dr. Barbara Kessler
neuorientierung_in_der_rassehundezucht.pdf

Startseite(1)